Ein Zen-Meister erklärt, warum “POSITIV DENKEN” ein schrecklicher Ratschlag ist

WARUM DIR POSITIVES DENKEN NICHT IMMER HELFEN WIRD

Als Osho gefragt wurde, was er von der “positiv denkenden” Bewegung halte, sagte er, dass es mehr Schaden anrichte als gutes zu tun. Warum? Weil es bedeutet, dass wir die Realität verleugnen und uns selbst unehrlich sind:
“Die Philosophie des positiven Denkens bedeutet, unwahrhaftig zu sein; Es bedeutet, unehrlich zu sein. Es bedeutet, eine bestimmte Sache zu sehen und doch zu leugnen, was du gesehen hast. Es bedeutet, sich selbst und andere zu täuschen. “
“Positives Denken ist eine einzige Bull**it-Philosophie, die Amerika zum menschlichen Denken beeinflusst hat – sonst nichts. Dale Carnegie, Napoleon Hill und der christliche Priester, Vincent Peale – all diese Leute haben den ganzen amerikanischen Verstand mit dieser absolut absurden Idee einer positiven Philosophie erfüllt.
Und es ist vor allem an mittelmäßige Köpfe gerichtet…


Kommentare