ENERGIEWAFFEN TEST AM EIGENEN VOLK (TEIL2)

Waldbrände in Kalifornien geschmolzene Alufelgen zwischen intakten Bäumen deuten auf energetische Waffen als Auslöser. Die Fernsehbeiträge lieferten nur einen unvollständiges Bild der Szenerie.

 Detailfotos der Brandstätte aber lassen den Betrachter verwundert fragen: wie kann es sein, dass bei den völlig ausgebrannten Autos die Felgen fehlen, dafür aber neben den Radkästen silbrig glänzende Rinnsale geschmolzenen Aluminiums zu sehen sind? Und die meisten Bäume entlang der Straßen keinerlei Schaden genommen haben?


Unstrittig ist, dass sich das urplötzlich entstandene Feuer mit rasender Geschwindigkeit ausgebreitet hat und auf Grund dessen vielen Menschen, die Richtung Meer flohen, zum Verhängnis wurde.

Bei einem ähnlich mysteriösen Ereignis in Santa Rosa, Kalifornien, im vergangenen Herbst haben hochentzündliche Kiefern nach dem Brand noch grüne Nadeln, während in der Schneise der Verwüstung alle Autos völlig zerstört sind, Alufelgen eingeschmolzen wurden und Windschutzscheiben quasi pulverisiert sind. Die Schmelztemperatur von Aluminium liegt übrigens bei 660 Grad Celsius, bei Eisen bei 1538 Grad, und bei Autoscheiben noch höher.
Die Häuser sind dem Erdboden gleich gemacht, Nur einige Kamine aus gebrannten Ziegelsteinen ragen noch warnend in die Höhe, als wollten sie der Nachwelt von diesem Schauspiel erzählen, das durchaus einer Apokalypse gleichkommt.


Kommentare